Adventskaffee 2019

nach Doris Ulbricht

An diesem stürmischen 2. Adventssonntag fand sich eine ansehnliche Seglerschar von etwa 40 Personen in unserem Clubhaus auf dem Rohrerhof ein, um sich mit besinnlichen Liedern und Texten auf die kommende Weihnachtszeit einstimmen zu lassen. Ein halbes Dutzend Kinder und auch einige Erwachsene hatten sich mit bekannten und anrührenden Musikstücken und ausgesuchten Texten darauf vorbereitet. Zum Glück wurden wir musikalisch unterstützt. Der Musiklehrer Reinhard Lisecki begleitete nicht nur seine beiden musizierenden Söhne auf dem E-Piano, er spielte mit dem Instrument während der Veranstaltung auch mehrere bekannte Weihnachtslieder, in die die Zuhörer gerne feierlich einstimmten.

Lisecki Adventskaffee 2019 (1 2)

.

Seine beiden Söhne Clemens und Bastian spielten auf dem Cello und dem E-Piano klassische und moderne Stücke und auch die Geschwister Tim und Pia zeigten, dass sie das Instrument spielen können, wobei Pia auch herausfordernde Stücke auswendig spielte. Andere Kinder trugen ausgewählte Texte vor, die sich mit Advent und Weihnachten beschäftigten. Ergreifend war das von unserer treuen Sophia Blech ausgesuchte und frei rezitierte dramatische Meeresgedicht „Schiff Ahoi!“ von Lulu von Strauß und Torney über das Schicksal von Lars Jessen. Toll, dass Sophia, die dem „Opti-Alter“ längst entwachsen ist, jedes Jahr mitmacht!

Lisecki Adventskaffee 2019 (4 2)

Aber auch andere erwachsene Mitglieder trugen zum Gelingen der kleinen Feier bei. Jutta Geisler-Sanders erinnerte uns in einem herzergreifenden Gedicht daran: „Segeln ist schön“ und kitzelte damit unsere Lachmuskeln und Rainer Huzel mahnte nachdenklich und ermunternd zu Bescheidenheit und Sinnhaftigkeit hinsichtlich der Weihnachtsgeschenke. Auch Axa und Wolfgang Wagner lasen anspruchsvolle Texte zur Weihnachtszeit und zum Schenken vor.

Ulbricht Adventskaffee 2019 2

Unser Vereinsmitglied Michael Kreuter brachte eine große selbstgebastelte Weihnachtspyramide mit, die bestaunt werden konnte und leuchtende, in verschiedenen Farben gestaltete Schwibbögen aus Acryl, die von ihm erworben werden können. Die Einnahmen spendet er der Jugendkasse. Danke, Michael!

Nach dem offiziellen Programm bedankte sich Abteilungsleiter Michael Schönberg bei allen, die zum Gelingen der kleinen Feier beigetragen hatten und manch einer ließ den Nachmittag noch gemütlich im Vereinshaus ausklingen.


Scroll to Top