Eingeschränkter Ruderbetrieb wieder möglich

Liebe Mitglieder der Ruderabteilung,

Es ist endlich so weit, das Rudern vom Rohrerhof 23 aus kann im eingeschränkten Umfang wieder aufgenommen werden. Die 4. Coronabekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz vom 17.04.2020 ermöglicht das. Danach ist Individualsport im Freien (wozu auch Rudern gehört), bei dem das Kontaktverbot und der Mindestabstand eingehalten werden kann, zu Freizeit- und Trainingszwecken zulässig. Unsere Liegenschaft am Rohrerhof ist dafür freigegeben.

Allerdings ist der Aufenthalt im öffentlichen Raum

  • nur allein oder
  • mit einer weiteren nicht im gemeinsam Haushalt lebenden Person oder
  • im Kreis der Angehörigen im eigenen Hausstand

zulässig. Der gesetzliche Mindestabstand beträgt 1,5 m. Der Abstand von Ruderplatz zu Ruderplatz soll 1,40 m ausmachen. Die Ansteckungsgefahr dürfte sich minimieren, wenn die Ruderer Gesicht zu Rücken sitzen; zusätzlich kann man sicherheitshalber einen Mund- und Nasenschutz tragen.

Auch das Rudern zu dritt in einem Boot ist möglich, wenn die 3 Personen zu einer zusammenlebenden Familie gehören.

Haltet bitte im Umkleide- und Duschbereich den gehörigen Abstand ein. Wer mit einem Fahrzeug zum Rohrerhof kommt, könnte das Duschen ja evtl. auf daheim verschieben. Ein Trockentraining in unserem Ergometerraum muss nach wie vor unterbleiben.

Viel Freude beim (wenn auch eingeschränkten) Rudern wünscht Euch Euer

Klaus Sommer

Scroll to Top