Endlich Regatta! – Sommerschwan 2021

Bilder: Hans Hüthwohl

hüthwohl sommerschwan 2021 (19 1)

Nach langer Zeit Corona-bedingter Einschränkungen konnten wir am 11. Juli 2021 unsere erste Regatta in der Segelsaison 2021 fahren. Seglerinnen und Segler des Post-SV trafen sich am Samstag Vormittag auf ihrem Segelgelände für die alljährliche Regatta „Sommerschwan“auf dem Moselstausee am Rohrerhof in Koblenz-Metternich. Da sich einige Mitglieder seit gefühlter Ewigkeit nicht gesehen hatten, gab es viel Neues zu besprechen und da der Wind etwas auf sich warten ließ, wurde die Zeit nicht nur zum Herrichten der Boote, sondern auch für manches herzliche Wiedersehen genutzt.

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

Vorbereitungen zur Regatta, Steuerleutebesprechung und Klönschnack

Unser Abteilungsleiter, Michael Schönberg, eröffnete die Regatta mit einem kurzen Rückblick auf die schwierigen vergangenen Monate und in der Hoffnung auf eine gute weitere Saison. Jörg Hinkel, unser Sportwart, und Andrea Thelen, die Wettfahrtleiterin, leiteten danach in eine kurze Steuerleutebesprechung über und wünschten der Regatta einen guten Verlauf.

Sommerschwan 2021 - Die Wettfahrtleitung
Die Wettfahrtleitung
Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

Nachdem alle Boote von ihren Crews segelfertig gemacht und zu Wasser gelassen worden waren, startete unsere Regatta nach einer Startverschiebung, um auf besseren Wind zu warten, mit acht Booten unterschiedlichster Klassen. Nach reibungslosem Start konnten wir bei leichtem Wind auf den Kurs gehen. Schnell zeigten die Jugendlichen, die Geschwister Simon und Johanna Klusch, auf ihrem 420er und unsere alten Regattahasen, Ingvild Borreck und Rüdiger Gansen, auf ihrer Dyas ihre Wettfahrterfahrung und dominierten das Regattafeld. Aufgrund eines Takelungsfehlers am Spinnaker, der unter dem Rennen nicht behoben werden konnte, verloren Ingvild und Rüdiger allerdings ihre vordere Position und vielen im Feld etwas ab. Nach zwei Runden, in denen sich das Feld der Boote weit auseinander gezogen hatte, setzten sich Simon und Johanna an die Spitze des Regattafeldes und kreuzten mit ihrer 420er „Waldtraut“ als Erste die Ziellinie. Da der Wind deutlich nachgelassen hatte, wurden keine weiteren Läufe angesetzt. Die Regatta wurde mit der Siegerehrung abgeschlossen, in der sich Simon (Steuermann) und Johanna (Vorschoterin) sehr über ihre erste gewonnene Regatta im Post-SV in der Segelsaison 2021 freuten. Die Plätze zwei und drei belegten die Crews Klaus Sanders mit Jutta Geisler Sanders auf ihrer Conger „Grimme Aeling“ und Ingvild Borreck mit Rüdiger Gansen auf der Dyas „Schwan“. Herzlichen Glückwunsch!

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

Im Anschluss versammelten sich die Segler und Seglerinnen und die Helfer und Helferinnen bei erfrischenden Getränken vor unserem Vereinsheim und genossen, auch in Vorfreude auf die hoffentlich bald stattfindende, nächste Regatta, wieder einmal einen lauen, sehr angenehmen Nachmittag.


Scroll to Top