Schlammschlacht an der Slipanlage!

Text und Bilder: Rüdiger Hoffmann

Dauerregen sorgte Ende Januar, Anfang Februar für Hochwasser an Rhein und Mosel. Der Höhepunkt des Moselhochwassers wurde am 04.02.2021 am Pegel Zeltingen mit 8,60 Meter gemessen. Das war deutlich höher, als bei der ersten Hochwasserwelle, die am 31.01.2021 ihren Höhepunkt hatte und hat unser Vereinsgelände im Bereich der Slipanlage völlig überflutet.

hoffmannrüdiger hochwasser 202102 1 1

Flussanrainer wissen: „Das Hochwasser geht, der Schlamm bleibt!“ Trocknet der aus, kann er nur noch schwer entfernt werden. Leider war es nicht möglich, den Schlamm direkt mit dem ablaufenden Hochwasser zu entfernen. Am vergangenen Freitag, den 26.02., hatten sich die vier Segelkameraden Harald Grenzhäuser, Michael Kreuter, Günther Nolde und ich spontan entschlossen (natürlich unter Einhaltung der geltenden, coronabedingten Hygiene- und Abstandsregelungen) gegen die bis zu 10 cm dicke Schlammschicht anzutreten und diese mit Schneeschieber, Wasser- und Muskelkraft ins Flussbett zurückzutreiben.

Wollen wir hoffen, dass hiermit dem Start in eine gelungene Segelsaison 2021 nichts mehr im Wege steht.


Scroll to Top